Direkt zum Inhalt springen

Identitätskarte/Reisepass

Identitätskarte

Die Antragsstellung der Identitätskarte erfolgt persönlich am Schalter der Einwohnerdienste. Minderjährige müssen in Begleitung einer erziehungsberechtigten Person am Schalter erscheinen. Folgende Unterlagen werden dazu benötigt:
-alte Identitätskarte
-aktuelles Passfoto (siehe Fotomustertafel)
-Verlustanzeige (bei Verlust ist dies bei der nächsten schweizerischen Polizeistelle zu melden)


Kosten und Gültigkeit:
Erwachsene: Fr. 65.00 10 Jahre
Kinder: Fr. 30.00 5 Jahre
Die Ausstellungskosten sind bei der Antragsstellung am Schalter zu bezahlen.
Es muss mit einer Bearbeitungszeit von 10 Arbeitstagen gerechnet werden.

Biometrischer Pass

Ausstellung des Schweizer Passes (biometrischer Pass)
Der biometrische Pass ist mit einem Chip versehen, auf dem die Fingerabdrücke und ein Gesichtsbild gespeichert sind. Mit diesen Daten wird die Sicherheit von Reisedokumenten erhöht und deren missbräuchliche Verwendung erschwert. Sollten Sie zusätzlich eine Identitätskarte benötigen, können Sie vom Kombi-Angebot (Pass und IDK) profitieren.

Die Preise und Gültigkeiten sowie die notwendigen Dokumente für die Antragstellung entnehmen Sie bitte vom untenstehenden Link.
Die Antragstellung (auch für das Kombiangebot Pass und Identitätskarte) erfolgt über das Kantonale Passbüro. Die Anmeldung für die persönliche Vorsprache kann telefonisch oder hier erfolgen.

Erfassungszentrum Weinfelden Erfassungszentrum Frauenfeld
Bahnhofstrasse 12
8570 Weinfelden
Schlossmühlestrasse 7
8500 Frauenfeld
Tel. 058 345 13 80

Provisorischer Pass (Notpass)

Not-Reisepässe sind 1 Jahr gültig und können beim Erfassungszentrum in Weinfelden beantragt werden: Tel. 058 345 13 80
Ausserhalb der Öffnungszeiten des Erfassungszentrums oder wenn der Abflug innert Stunden erfolgt kann der provisorische Pass beim Notpassbüro Zürich Flughafen bestellt werden, Tel. +44 655 57 65 (Öffnungszeiten täglich von 05:30 bis 21.30 Uhr)
Weitere Informationen entnehmen Sie hier.

Vorgehen bei Verlust eines Ausweises

Der Verlust des Reisepasses muss sofort nach Feststellung bei der örtlichen Polizei des Aufenthaltsortes angezeigt werden. Mit der Verlustmeldung kann ein neuer Ausweis beantragt werden. Ausweise, deren Verlust einmal gemeldet wurde, werden für ungültig erklärt und dürfen nicht mehr weiterverwendet werden. Wird ein als verloren gemeldeter Ausweis wiedergefunden, muss er einer für die Ausstellung von Ausweisen zuständigen Behörde abgegeben werden.

zuständiger Verwaltungsbereich: Einwohnerdienste

 

 

 

 

Lupe Suche starten